Navigation

Forschung

Forschungsschwerpunkte des Departments Biologie

Das Department Biologie ist forschungsstark in der modernen Zell- und Molekularbiologie. Ein besonderes Gewicht kommt dabei den Forschungsschwerpunkten

  • Signalleitung und Differenzierung
  • Immunität und Infektionsbiologie
  • Membranbiologie

zu. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler tragen in Zusammenarbeit mit Forschenden aus der Mathematik, Physik und Chemie maßgeblich zum fakultätsweiten Forschungsschwerpunkt „Integrated Molecular Life Sciences“ bei.

Mit dem Transregio 130 sowie dem Graduiertenkolleg 1962 sind am Department Biologie zwei große DFG-geförderte Forschungsverbünde angesiedelt.

Arbeitsgruppen des Departments Biologie sind an weiteren Forschungsverbünden aus der Medizin und den Pflanzenwissenschaften beteiligt. Dazu gehören (Auswahl):

  • Graduiertenkolleg GRK 2162: „Neurodevelopment and Vulnerability of the Central Nervous System“ (finanziert durch die DFG)
  • Graduiertenkolleg GRK 1660: Schlüsselsignale der Adaptiven Immunantwort (finanziert durch die DFG)
  • Sonderforschungsbereich SFB 1181: Schaltstellen zur Auflösung von Entzündung (finanziert durch die DFG)
  • BayKlimaFit: Strategien zur Anpassung von Kulturpflanzen an den Klimawandel (finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz)
  • CASS: „Improved cassava yield“ (finanziert durch die Bill und Melinda Gates Stiftung)

Weitere spannende Forschungsthemen und Projekte finden sich auf den Forschungsseiten der Lehrstühle und Professuren am Department Biologie.